KLIMANEWS

Ein Umweltphysiker/ Geowissenschaftler im Klimawandel

Hochwasser und Sturzfluten an Flüssen in Deutschland waren im 19. Jahrhundert deutlich schlimmer!

with 2 comments

Hochwasser und Sturzfluten an Flüssen in Deutschland

Klimawandel in Deutschland pp 87-101
First Online: 01 October 2016

Vergleiche mit Pegelmessungen aus dem 19. Jahrhundert und die Analyse längerer Datenreihen zeigen, dass die seit 1950 an der Weser aufgetretenen Hochwasserereignisse moderat im Vergleich zu historischen Hochwassern – vor allem aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts – sind (Sturm et al. 2001; Mudelsee et al. 2006; Bormann et al. 2011, Abb. 10.7). Zwischen 1870 und 1890 tritt eine Häufung von Hochwasserereignissen auf, die die maximalen Abflüsse des 20. Jahrhunderts deutlich übertreffen. Diese Hochwasser wurden aber u. a. durch Eisstau hervorgerufen.

Written by Michael Krüger

Mittwoch, 28 Juli, 2021 um 10:17

Veröffentlicht in Klimawandel

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Nicht ohne Grund kann man sich in den jetzt überfluteten Tälern auch nicht gegen HochwasserSchäden versichern. Selbst die Versicherer wissen genau, dass dort immer mal wieder katastrophale Hochwasser kommen. Was Klimaschützer, Politiker und Medien da veranstalten ist Klimaquatsch hoch 3.

    Michael Krüger

    Freitag, 30 Juli, 2021 at 16:43

  2. Nachfolgend einige interessante Informationen das aktuelle Ahr-Hochwasser betreffend.

    Eine detaillierte Zusammenstellung der in historischen Dokumenten belegten Hochwässer an der Ahr seit 1348 findet sich unter:

    https://www.kreis-ahrweiler.de/kvar/VT/hjb1983/hjb1983.25.htm

    Genauere Daten zur Einordnung des aktuellen Ahr-Hochwassers in die dortige Hochwasserhistorie sind in der Publkation „Historische Hochwasser der Ahr. Die Rekonstruktion von Scheitelabflüssen ausgewählter Ahr-Hochwasser.“ von T h o m a s R o g g e n k a m p / J ü r g e n H e r g e t zu finden.

    Quelle: https://www.kreis-ahrweiler.de/kvar/VT/hjb2015/hjb2015.47.pdf

    Sie haben die Scheitelabflüsse der historisch noch rekonstruierbaren stärksten Hochwässer von 1910 und 1804 berechnet.

    Die Ergebnisse der Berechnung der Scheitelabflüsse für die beiden stärksten Hochwässer (1804, 1910), für die sich Berechnungsdaten aus historischen Angaben einigermaßen rekonstruieren lassen:
    Altenahr 1910 ca. 496 m³/s
    „ 2021 ca. 550 m³/s

    Dernau 1804 ca. 1208 m³/s
    „ 1910 ca. 549 m³/s
    “ 2021 (noch unbekannt, von Verfasser ganz grob geschätzt ca. 550 – 650 m³/s)

    Der Scheitelabfluß für 2021 beruht auf einer ersten groben Betrachtung aus dieser Quelle:

    https://strubbi77.medium.com/hochwasser-im-ahrtal-2021-19fff1af7b60

    Damit deutet sich eine Jährlichkeit von ganz grob etwa einmal alle 100 Jahre. Sehr nachdenklich stimmend ist, dass 1804 ein Hochwasser stattgefunden hat, das etwa doppelt so stark war wie das jetzige. Wenn ein solches Ereignis die jetzt betroffene Region getroffen hätte, hätte die Zahl der Toten wohl wesentlich höher gelegen. Für das Hochwasser von 1804 würde ich ganz grob eine Jährlichkeit von einmal alle 300-500 Jahre erwarten.
    Die Daten belegen für mich ganz klar, dass das aktuelle Ahr-Hochwasser nichts mit dem menschengemachten Klimawandel, sondern mit speziellen Wetterlagen (Vb-Wetterlage) zu tun hat.

    Unter dem nachfolgenden Link sind alte Ansichtskarten vom Hochwasser 1910 zu finden:

    https://www.ansichtskartenversand.com/ak/100-Ansichtskarten-AK-Geschichten/210-Ahr-Hochwasser-13-Juni-1910

    Die Schadensbilder vom Hochwasser 1910 ähneln unter Berücksichtigung der viel geringeren Besiedlungsdichte sehr stark denen von 2021, was für mich die grobe Richtigkeit der ersten Abschätzung des Scheitelabflusses für 2021 untermauert.

    Bert Robel

    Freitag, 30 Juli, 2021 at 14:32


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: