KLIMANEWS

Ein Umweltphysiker/ Geowissenschaftler im Klimawandel

Buschbrände in Australien. Ursache ist zunehmende Brandstiftung und nicht der Klimawandel!

leave a comment »

Braende-Australien

In Australien gibt es durchschnittlich 62.000 Brände pro Jahr. (Stetig steigend). Nur eine sehr kleine Anzahl davon fern von besiedelten Gebieten. Für über 85% der Brände ist der Mensch verantwortlich, nur etwas mehr als 10% der Brände haben natürliche Ursachen wie Blitze.

Die Hälfte der Buschfeuer wird von Menschen unter 21 Jahren angezündet, erzählt Dr. Read der BBC. Diese Gruppe umfasst Kinder, die mit dem Feuer „spielen“, die dann die Kontrolle verlieren, sowie Kinder mit Entwicklungsstörungen.

In Regionen, in denen es lange nicht gebrannt hat und wo viel Totholz und Totgras liegt, kann ein Brand sich zudem sehr schnell ausbreiten. Mit dem Klimawandel hat das nichts zu tun.

Written by Michael Krüger

Samstag, 11 Januar, 2020 um 15:02

Veröffentlicht in Klimawandel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: