klimanews

Ein Umweltphysiker im Klimawandel

Erderwärmung gestoppt – Forscher vor einem Rätsel

with one comment

Erderwärmung gestoppt – wie kann denn das sein? Britische Wissenschaftler haben berechnet, dass die Erde von 1999 bis 2008 nicht wärmer geworden ist! Davor war die Temperatur 30 Jahre lang beängstigend angestiegen.

Klimaexperte Prof. Mojib Latif

Meteorologe Mojib Latif vom Kieler Leibniz-Institut für Meereswissenschaften: „Derzeit hat die Erdwärmung eine Pause eingelegt, da ist nichts dran zu deuteln.“ Jochem Marotzke, Direktor des Hamburger Max-Planck-Instituts für Meteorologie: „Wir wissen nicht so recht, warum sich diese Stagnation gerade abspielt.“

Weiter

Advertisements

Written by admin

Freitag, 11 Dezember, 2009 um 13:25

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Wenn Mojib Latif und Jochem Marotzke sich schwer tun die Stagnation zu erklären zeigt es, das sie „irgendwie sehr falsch mit ihrer Expertise“ liegen. Da dies längerer Erklärung bedürfte, wiederhole ich hier einen Beitrag, den ich gestern bei

    KLIMAZWIBEL Posted by Hans von Storch
    http://klimazwiebel.blogspot.com/2009/12/zeitzuge-vermeidung-vs-anpassung.html

    (Thursday, December 10, 2009) ; Zeitzeuge: Vermeidung vs. Anpassung Online gestellt habe :

    Ist das wirklich die Frage:
    Vermeidung oder Anpassung?
    Weder –Noch!
    1992 habe ich im Hause GKSS einen Vortrag gehalten (DE: http://www.ozeanklima.de; ENG: http://www.oceanclimate.de/ ) (Referenz: unten)
    mit dem Thema:
    „Voraussetzungen für den globalen Klimaschutz aus der Sicht eines Nautikers und Juristen“

    Dazu drei Absätze aus der Schlussbetrachtung (Seite 41f):

    ____“Wenn vom Klima gesprochen werden kann als der Fortsetzung der Ozeane mit anderen Mitteln, dann kann die Erforschung und der Schutz des Klimas auch nur dann erfolgversprechend sein, wenn man sich zunächst voll und konzentriert mit dem Meer befasst. Noch ist nicht einmal eine annähernd brauchbare „Bestandsanalyse“ über die Meere erstellt, geschweige denn ein Überwachungssystem im Ansatz vorhanden. Statt dessen werden Datenfragmente in Computer eingespeichert und die Statistik feiert Triumphe. Noch ist der Glaube an die Aussagekraft von Rechenmodellen ungebrochen[127]. Das Meer ist viel zu groß und zu komplex, um darauf bauen zu können, und die Frage zielt nicht auf normale klimatische Veränderungen, sondern auf vom Menschen verursachte; das heißt aber, wenn die Statistik diese registriert. ist es bereits zu spät.“.
    ___“Um in dieser Frage und Dutzend anderen Fragen, die die Menschheit betreffen, verlässliche Entscheidungshilfen zu erhalten, gibt es nur einen Weg und der heißt, ein Instrumentarium wie das 1982er Seerechtsübereinkommen bald, umfassend und effizient anzuwenden. Insoweit brauchen weder die Wissenschaft noch andere interessierte Kreise bei der „hohen Politik“ zu betteln und zu bitten. Es bedarf nur der Inkraftsetzung und globalen Verbindlichkeit des 1982er Seerechtsübereinkommens, dann kann gefordert werden, dass die Staaten ihre Verpflichtung aus Artikel 192 erfüllen und die Meere schützen und bewahren.“
    ___“Das beste denkbare internationale Instrument zum Schutz des Klimas könnte sofort zur Anwendung kommen. Bleibt nur zu hoffen, dass alle Befürchtungen hinsichtlich Klimaveränderungen und Klimakatastrophen nur überzogene Ängste waren. Wenn nicht und wenn sich hier Realitäten zeigen, wird eine Seite, die Politik oder die Wissenschaft, erklären müssen, warum wichtige Jahre, die eine Katastrophe vermindert, verhindert oder auf sonstige Weise in ihrer Dramatik hätte ausgleichen können, nicht genutzt wurden.“

    HEUTIGE BEMERKUNG: Bis es dazu kommt werden wohl noch weitere 20 Jahre benötigt.
    Nachtrag für KLIMANOTIZ: Bisher (mehr als ein Tag) hat Prof von Storch nicht auf den Beitrag reagiert.

    At: http://www.ozeanklima.de , GKSS_1992, ca. 43 Seiten.
    Veröffentlicht in: Schriftenreihe des Vereins der Freunde und Förderer des GKSS-Forschungszentrums Geesthacht e.V. , Heft 4, 1992, ISSN 0934-9804

    Aber

    Freitag, 11 Dezember, 2009 at 23:48


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: