klimanews

Ein Umweltphysiker im Klimawandel

UAH Globaltemperatur März 2009

with 22 comments

uah-03-2009-534-x-397

Written by admin

Donnerstag, 9 April, 2009 um 11:11

Veröffentlicht in Klimawandel, Nicht kategorisiert

22 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hallo Herr Müller,

    Schön dass Sie wieder aktiv sind. Schon wurde ich wieder gesperrt, jetzt für 3 Wochen, weil dieser Trottel nicht einmal zwischen Kritik und Beleidigung unterscheiden kann. Und immer diese krankhafte Fixierung auf Nazivergleiche. Nicht ICH schreibe von Nazis! Aber er und Kollegen wenden die Methoden an, die auch von solchen Leuten angewandt wurden. Der Skeptiker darf ungehemmt beleidigt werden, aber der Laie darf sich nicht wehren. Ganze Blogthemen werden zum Thema erstellt, wo jeder ein Troll ist, der die heilige Klimakatastrophe nicht mitbetet. Der darf dann egal von wem und egal warum beleidigt und diffamiert werden. Sobald er das anprangert, wird er noch mehr beleidigt, gedemütigt bis hin zu der Aussage: „Wenn du schon tödlich beleidigt wurdest, dann stirb auch“ …. Wenn man dann solche Methoden in einen geschichtlich KORREKTEN Kontext setzt, wird man selbstverständlich gesperrt. Bald sind alle gesperrt auf Scienceblogs, bloss die Klimamafia nicht, die nicht einmal versteht, was man postet.

    Es erinnert schon sehr an alte Zeiten. Dumm, arrogant, ideologisch verblendet, rüpelhaft und die moderne Bücherverbrennung (Zensur usw…).

    Aber dann den Moralischen spielen. Lieber Herr Hoffmann sie sind krank!

    Sorry, wenn das die Regeln hier verletzen sollte. Bitte einfach löschen!!!!!

    Ich bewundere Sie umso mehr je länger ich diesen Scheiss mitmache.

    Ausgangsbasis für meine letzten angeblich grundlosen Beleidigungen, war genau dieses Thema Temperaturen von Jörg Zimmermann auf seinem eigenen Blog. Dümmste Polemik ever!

    Liebe Grüsse
    Eddy

    Eddy

    Donnerstag, 9 April, 2009 at 19:09

  2. Hallo Eddy,

    Aus meiner Sicht ist diese Löschung in Hoffmanns Blog eher als Auszeichnung zu sehen. Der Mann hat doch nur nach einem Vorwand gesucht. Ihre oft fundierten Kommentare und Ihre hartnäckige Art sind ihm wohl lästig geworden. Mit dieser Sperrung jedenfalls stellt er sich ein weiteres großes Armutszeugnis aus.

    Ich lese schon seit einiger Zeit auf dem angeblichen Wissenschaftsblog mit und bewundere Ihre Standfestigkeit, wie auch die von Müller immer wieder. Mir wäre es (auch emotional) zu anstrengend mich immer wieder mit dieser unsäglichen Bande von unbelehrbaren Widerlingen herumschlagen zu müssen. Ich bin mir sicher, dass es einige stille Mitleser gibt, die aus diesem Grund eine Teilnahme an der Diskussion im ScienceBlog nicht mitmachen, denen aber Ihre und Müllers Beiträge das eine um das andere mal die Augen geöffnet haben.

    Mit allerbesten Grüßen,
    Rainer

    Rainer

    Donnerstag, 9 April, 2009 at 22:26

  3. Hallo Rainer,

    DANKE, das tut gut!!!!!! Das ist eigentlich der einzige Grund warum ich überhaupt da noch weiter mache. Würde Hoffmann mich nicht immer wieder stoppen, bekämen diese Leute bald keinen Fuss mehr auf den Boden. Das passiert halt wenn man sich und seine Intelligenz komplett überschätzt. Ich kann z.B. auch diese offensichtliche Dummheit oder im günstigeren Fall ideologische Verblendung des Jörg Zimmermann kaum ertragen. Wie er zuerst erklärt er könne Hans Von Storchs Qualifikation nicht beurteilen um dann gleich anzufügen dass sein „Eindruck ist, daß hier jemand nichts zu sagen hatte, und bei einem Kognak im Lehnstuhl mal einfach losgebrabbelt hat, was ihm gerade zufällig durch den Kopf schwirrte.“

    http://globalklima.blogspot.com/2009/03/was-will-dieser-freundliche-alte-herr.html

    Da kann ich nur sagen arroganter „gebildeter Idiot“! Aber Georg Hoffmann hat sich mittlerweile so dermassen selbst ins Abseits bugsiert, dass er eigentlich einpacken kann. Realsatire in Perfektion! Ein Jörg Rings der komplett neben der Spur läuft http://www.scienceblogs.de/diaxs-rake/2009/04/beeindruckende-animation-vom-wilkinseisschelf.php und erstaunlicherweise ist der Blogbeitrag Georgs, wo er sich am meisten blamiert, der meistgelesene auf Scienceblogs …. und das die meiste Zeit mit nur knapp 9 Kommentaren … http://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/03/finanzkrise-und-klimakollaps-weather-options.php

    Vielleicht hat sich meine Hartnäckigkeit ja gelohnt. Bei uns gibt es ein sehr schönes „Sprichwort“: Si tu me cherches tu me trouves… ;-)

    Ich muss dann immer an ein sehr schönes Lied von guns & roses denken (leider passt nicht alles)

    Why do you look at me when you hate me
    Why should I look at you when you
    make me hate you too
    I sense a smell of retribution in the air
    I don’t even understand why the fuck
    you even care
    And I don’t need your jealousy yeah
    Why drag me down in your misery

    Who are you to criticize my intentions
    Got your subtle manipulative devices
    Just like you I got my vices
    I got a thought that would be nice
    I’d like to crush your head tight in my vice
    Pain!!

    ….

    Printin‘ lies startin‘ controversy
    You wanta antagonize me
    Antagonize me motherfucker
    Get in the ring motherfucker
    And I’ll kick your bitchy little ass
    Punk

    I don’t like you, I just hate you
    I gonna kick your ass, oh yeah! oh yeah!

    You may not like our integrity yeah
    We built a world out of anarchy oh yeah!

    Naja, so ähnlich ….

    Liebe Grüsse
    Eddy

    Eddy

    Donnerstag, 9 April, 2009 at 23:04

  4. Hallo Eddy,

    Um diesem zu entgehen, habe ich dem Jochen Ebel folgendermassen geantwortet:

    „Sie arbeiten staendig mit der Methode der blossen Behauptung. Sie behaupten, dieses oder jenes ist falsch, sind aber nicht in der Lage, zu belegen, warum dieses oder jenes falsch ist. Das ist ein ganz mieses Verhalten. Sie kommen mir vor wie „Giovanni Fortissimo“, der Werner Heisenberg wegen seiner erfolgreichen Arbeit im Bereich der theoretischen Physik in der Zeitschrift „Die dunkelgruene Gruppierung“ als weissen [?] bezeichnete, und zwar nur um zu verhindern, dass Heisenberg als Nachfolger von Sommerfeld berufen wird. Man lernt daraus, dass es Leute wie Sie schon immer gegeben hat. Allerdings war „Giovanni Fortissimo“ weit erfolgreicher als Sie.“

    „Giovanni Fortissimo“ ist Johannes Stark. Dieses geniale Wortspiel stammt von Arnold Sommerfeld.

    Mit „Die dunkelgruene Gruppe“ ist Das Schwarze Korps gemeint.

    Heisenberg wurde von Johannes Stark in der SS Zeitschrift Das Schwarze Korps als weisser Jude bezeichnet, der juedische Physik betreibe. Diese Hetzkampagne hat Heisenberg die Berufung auf die Nachfolge Sommerfeld gekostet.

    Herzliche Gruesse aus Fairbanks

    Gerhard Kramm

    Gerhard Kramm

    Freitag, 10 April, 2009 at 00:21

  5. @Rainer
    Denen die Maske vom Gesicht zu reißen, sie der Öffentlichkeit vorführen, daß ist immer wieder ein Vergnügen.
    Das hat mir auch Herr Vogel bestätigt, dem das mit Gerlich / Ebel aufgefallen ist :-)

    krishnag

    Freitag, 10 April, 2009 at 08:59

  6. Hallo Herr Kramm, Herr Müller, Krishna und Rainer,

    Leider habe mich mich mehr über diesen Schwachsinn von Georg und Co geärgert als ich eigentlich wollte. Ich dachte schon der Beitrag wäre gelöscht, was ich sehr gut verstanden hätte, habe aber auch nichts dagegen, wenn er bestehen bleibt.

    Je mehr ich über die Stasimethoden der Herren Rings, Hoffmann, Dude und Konsorten nachdenke, je offensichtlicher wird es für mich, dass es für die Klimapanik nicht die geringste Grundlage gibt. Ich war jetzt ein Paar Tage weg und konnte etwas gelöster zurückblicken.

    Ich bin mir immer noch nicht klar was diese Leute antreibt, ob es der schnöde Mammon oder die ideologische Verblendung ist, mir ist aber klar geworden, dass es mit Wissenschaft nicht des Geringste zu tun hat. Der ehrenwerte Hoffmann weicht IMMMER konkreten Fragen aus und behauptet später entweder der hätte sie übersehen oder er würde nicht offtopic antworten. Zum Thema Gerlich hat er nicht ein einziges Mal etwas wissenschaftliches geschrieben.

    Er war sich aber nicht zu schade einen Beitrag über meine Frage zu dem Einfluss der Sonne komplett zu verdrehen um diese dann gegen mich zu verwenden.

    Irgendwie hat er es geschafft die Wissenschaftlerkollegen zu überzeugen, dass er die Wahrheit sagt und die anderen alle Trolls sind, oder jenige sind selbst ideologisch total abgedreht.

    Sollte er sie aber überzeugt haben können, dann ist das für mich ein Zeichen, dass in der Wissenschaft etwas total schief läuft. Eine esoterische Wissenschaftswelle überschwemmt die ganze Erde. Wir werden von den unglaublichsten Endzeitbotschaften regelrecht überrannt. Je dümmer desto wahrhaftiger. Und je schneller der Laie den Schwachsinn erkennen kann, je brutaler werden die Beleidigungen und Übergriffe und umso öfter treten die Klimapaniker in Herden auf.

    Ich kann als Laie nicht entscheiden ob Sie Herr Kramm oder Herr Ebel Recht haben könnten. Sie haben aber mit Sicherheit ein bei weitem normaleres Auftreten als die Realclimate-, Klimalounge- oder Primaklimagangs zusammen. Ich kann solche Leute einfach in keiner Weise mehr ernst nehmen.

    Es ist schon fast zum Heulen wie sich gestandene Wissenschaftler dauernd gegenseitig versicherm müssen, dass sie Recht haben. Keine einzige Kritik wird geduldet und alles wird immer so verdreht, dass es ins Raster dieser Leute passt.

    Ich habe mir das Recht vorbehalten als Laie eine Meinung zu haben und schon tausendmal haben Wissenschaftler versucht mir dieses Recht abzupsrechen. Jetzt fange ich an mir das Recht zu nehmen nicht nur als Laie zu urteilen, sondern als jemand der den Betrieb allmählich von „innen“ erlebt hat, wie ein Wissenschaftsjournalist. Ich erlaube mir diese Leute der Lüge, der Diffamation, der groben Bleidigung und dem Einsatz mafiöser rüpelhafter fast folterähnlicher Methoden, die den „Leugner“ in die Knie zwingen sollen, zu bezichtigen.

    Das ist für mich inakzeptabel und ich fühle mich durchaus im Recht in diesem Zusammenhang einen Vergleich mit den ideologischen Verblendungen des dritten Reiches oder der Frau Lynndie England aus Abu Ghraib zu verwenden. Es ist selbtsbverständlich nicht so extrem wie in besagten Beispielen. Es sind aber schon ganz ähnliche Methoden und wer sich als Gutmensch aufspielt sollte nicht den Folterknecht mimen.

    Liebe Grüsse
    Eddy

    Eddy

    Montag, 13 April, 2009 at 17:20

  7. ist zwar schon von 2008, aber ich kannte es noch nicht


    grüsse und so

    Kleiner_Laie

    Freitag, 17 April, 2009 at 10:59

  8. THX, schöner Artikel.
    Ob des Pseudos hatte ich da Befürchzungen, es gibt die „seltsamsten“ Laien !

    krishnag

    Freitag, 17 April, 2009 at 18:04

  9. @Herr Kramm

    Mein Beitrag ging leider irgendwo verloren. Ich dachte Herr Müller macht Ferien….

    Danke für die Unterstützung. Mein Freund Jochen Binikowski hat jetzt auf Primaklima gezeigt was ein „Klimaskeptiker“ und „Leugner“ so drauf hat. Er tut etwas wo andere nur rumjammern. Er hatte Recht wo andere heute dumm aus der Wäsche schauen.

    http://www.scienceblogs.de/primaklima/2009/04/harald-lesch-zum-kohendioxid.php

    Nach jahrelangen Beleidigungen und Diffamationen übrigens auch auf der Klimalounge hat er es jetzt allen gezeigt.

    STRIKE!!!!!!!!!!!!!

    Er ist skeptisch und ethisch hundert Mal besser als die ganze Klimamafia, hilft den Menschen auf den Philippinen und ist ein netter, grossartiger Kerl.

    http://www.buddel.de/kft/terra_preta.htm

    Und hier die von Hoffmann hochgelobte Sendung auf ZDF:

    http://abenteuerforschung.zdf.de/ZDFde/inhalt/19/0,1872,7554931,00.html

    Die sich ansonsten 20 mal widerspricht. Sie zeigt eine mittelalterliche Warmperiode deutlich wärmer als heute, spricht von schnellen Anpassungen des Menschen und dass das Klima fast nur positive Veränderungen hervorruft ausser stärkeren Winden und dem Meeresspiegel, behauptet aber dass Spezialisten herausgefunden hätten, dass der Mensch sich daran nicht anpassen kann.

    Was für ein bodenloser Schmarrn. Der Mensch passt sich an alles an. Warum nicht an grüne Wüsten und grüne Tundren? Holland liegt teilweise 3 Meter unter dem Meeresspiegel wegen der Austrocknung (Gewinnung) des Bodens, aber der Rest der Menschheit ist zu doof dafür???

    Ausserdem waren Kaltzeiten immer Katastrophen für den Menschen.

    Hauptproblem Klimaflüchtlinge ….. ähhhhm, noch nie was von Wirtschaftkrisenflüchtlingen gehört?

    Am Ende bleibt bloss der Glaube ans IPCC das jemanden so intelligenten zu so einem Unsinn verleiten kann!!!!

    Liebe Grüsse
    Eddy

    Eddy

    Freitag, 17 April, 2009 at 21:01

  10. Du willst mich doch nicht mit dem „Laien ohne Ahnung“ oder wie der auch hiess, vergleichen?? ;-)

    Kleiner_Laie

    Montag, 20 April, 2009 at 08:09

  11. Vergleichen ?
    Nein,
    nur vorm Lesen hatte ich so meine Befürchtungen ;-)

    krishnag

    Montag, 20 April, 2009 at 10:20

  12. hör blos auf, sonst werd ich noch zum thorsten

    Kleiner_Laie

    Montag, 20 April, 2009 at 11:33

  13. Durch einen einfachen Vergleich der oben abgebildeten Graphik mit der CO2-Kurve von Mauna Loa , sollte eigentlich jedem Bürger, der sich objektiv mit den Argumenten auseinandersetzt, ersichtlich sein, daß der Klima-Hype – wie z.B. das einstmalige Waldsterben oder Ozonloch – ein politisch steuerndes Instrument selbsternannter Gesellschafts.- bzw. Bevölkerungskontrolleure ist.

    Nach deren Gusto die Mehrzahl der „Otto-Normalbürger“(hierzu gibt es eine Vielzahl von Zitaten) lediglich austauschbare Produkte der Biosphäre dieses Planeten sind, welchen man seit Jahrzehnten die „demokratische Freiheit“ gewährt, zwischen, mittels „freien Medien“ kontrollierten, rhetorisch perfekt ausgebildeten Marionetten auszuwählen, die sogar öffentlich den feierlichen Eid leisten „Schaden vom eigenen Volk abzuwenden!“

    Wer sich ob der genannten Tatsachen noch immer nicht von der „Church of Global Warming“ lossagen kann, und erst den Rat eines Experten abwarten möchte, der sei an den Urheber der GAIA-These verwiesen, der im Januar dem „New-Scientist“ ein Interview gab und auf seine Arbeiten über Halogenwasserstoffe angesprochen, die zum globalen Verbot führte, und ob er eine ähnliche Möglichkeit für CO2 sehe, antwortete Lovelock:

    (…)„Das meiste ,grüne’ Zeug grenzt an einen riesigen Schwindel. Der Handel mit Emissionsrechten mit seinen riesigen Subventionen durch die Regierungen ist genau das, was der Finanzsektor und die Industrie wollten. Es geht da überhaupt nicht um den Klimawandel, es wird aber einer Menge von Leuten eine Menge Geld einbringen und den Moment der Abrechnung aufschieben. Ich bin nicht gegen erneuerbare Energie, aber es macht mich wahnsinnig, wenn man die ganze schöne Landschaft in Großbritannien mit Windfarmen verschandelt. Es ist absolut nicht notwendig, und man braucht 2.500 km2, um ein Gigawatt zu erzeugen – das ist eine ganze Menge Landschaft.“

    mfg

    Zyniker

    Dienstag, 21 April, 2009 at 13:32

  14. kennt ihr den schon??

    Kleiner_Laie

    Donnerstag, 23 April, 2009 at 08:30

  15. mist … wie geht das nur mit den links … :-(

    jetzt aber

    Kleiner_Laie

    Donnerstag, 23 April, 2009 at 08:52

  16. einen hab ich noch :-)
    (und diesmal schaff ichs mit dem Link im ersten Versuch!!!)

    da ist der Link .. nun klickt schon

    grüsse

    Kleiner_Laie

    Dienstag, 28 April, 2009 at 08:20

  17. Na, hoffentlich kommen hier bald die offiziellen April Werte ?!?
    Grüße

    krishnag

    Dienstag, 5 Mai, 2009 at 16:22

  18. Die April Werte sind wohl noch nicht mundgerecht zugeschnitten ;-)

    MEstermeier

    Mittwoch, 6 Mai, 2009 at 04:44

  19. kann mal einer nen update auf die Graphic machen?
    Der Aprilwert steht bei 0,09

    MEstermeier

    Freitag, 15 Mai, 2009 at 23:38

  20. Ist Müller im Urlaub?

    martkorn

    Samstag, 16 Mai, 2009 at 09:27

  21. @lovelock: Das Zitat Lovelocks ist ja extrem schlecht. Er redet davon, dass der Finanzsektor und die Industrie nur darauf lauern würden, dass endlich der Emmissionhandel eingeführt würde. Die 8 Jahre Bush und allem voran Cheney mit seinen Kumpels von big oil haben doch in der Praxis das exakte Gegenteil bewiesen. Und bis heute hat sich daran in USA wenig bis nichts geändert (s. Link). Obama wird es gegen Widerstand durchboxen müssen. Oder argumentierst Du nach dem Motto: Was interessiert mich die Praxis, ich hab schließlich meine Überzeugung?

    windboe

    Samstag, 16 Mai, 2009 at 11:35

  22. Richtig erkannt, windbö. Das ist natürlich ein Tiefschlag für alle Öko-Faschisten, und das auch noch aus den eigenen Reihen! Aber deine Klein-Erna-Logik zeigt nur, daß du die jüngere Geschichte und gerade die der Junta Bush nicht kennst/kennen willst, oder nicht verstehen willst/kannst/sollst.

    Der gute Schorsch doppel V. entschied sich gegen Kyoto aufgrund einer Petition(2001) von 18.000 Geowissenschaftler; und dann gab’s noch eine Senats-Abstimmung mit 94 : 0(wenn ich mich richtig erinnere), gegen derlei (Öko-)Schwachsinn. Und warum sollte er die eigene Bevölkerung noch mehr gegen sich aufbringen; wo’s doch die „befreiten“ Kolonien von Europa, mitsamt ihren willfährigen Volks(ZER)tretern gibt, die ihre Völker nach Strich & Faden zu Gunsten einiger internationaler Bankster abzocken!!?

    Denn wie wir alle wissen, gehen die Transaktionen via (Finanzplatz)London, wo ja ein sehr bekannter Klima-Katastrophen-Trommler seinen eigenen Generation Investment Fund gegründet hat, nach N.Y. Wall-Street; dessen gleichnamiges Journal 1992 einen gewissen Dr. Richard Sandor zu Wort kommen ließ:

    „Luft und Wasser sind nicht mehr die freien Güter, wie sie in der Wirtschaft einmal als gegeben galten. Sie müssen als Eigentumsrechte neu definiert werden, damit sie effizient zugeteilt werden können.“

    I.d.S.

    Zyniker

    Samstag, 16 Mai, 2009 at 17:06


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: