klimanews

Ein Umweltphysiker im Klimawandel

Archive for Februar 22nd, 2009

Messwerte der Globaltemperatur und Szenarien des IPCC im direkten Vergleich

with 8 comments

ipcc-2007-modelle-vs-messwerte

Die Abbildung zeigt eine Überblendung zwischen den Temperatur-Szenarien (Simulationen) des IPCC 2007 (aus dem 4. Klimabericht) und der tatsächlich gemessenen Globaltemperatur (HadCRUT3, Daten des Met Office: 1900-01.2009). Die Graphen wurden gleich skaliert, auf einen gemeinsamen Referenzwert gebracht und anschließend direkt übereinander gelegt.

Die Überblendung zeigt einen gleitenden Mittelwert über 1 Jahr (die rote Linie) und über 11 Jahre (die schwarze Linie). Verwendet wurden die monatlich Messwerte der globalen Temperaturanomalie.

Link

Es fällt auf, dass die Simulationen des IPCC die Warmphase um 1940 völlig weggeglättet haben und nur innerhalb der Fehlergrenzen abbilden können.

Deutlich zu erkennen ist zudem, dass sich die Messwerte gegenwärtig im untersten Bereich der Modell-Szenarien bewegen. Und das, obwohl wir weiterhin ungebremst CO2 ausstoßen. Der gleitende Jahresmittelwert ist derweilen unter den Temperaturverlauf für das niedrigste Emissionsszenario gefallen (die gelbe Linie, konstante Jahr-2000-CO2-Konzentration). Die Klimamodelle sind also weder in der Lage die Vergangenheit richtig abzubilden, noch die Gegenwart.

Written by admin

Sonntag, 22 Februar, 2009 at 16:03

Veröffentlicht in Klimawandel, Nicht kategorisiert