klimanews

Ein Umweltphysiker im Klimawandel

Umweltminister Gabriel antwortet der Puppenhaus-Mama

with 5 comments

Written by admin

Donnerstag, 19 Februar, 2009 um 21:38

Veröffentlicht in Klimawandel, Nicht kategorisiert

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Wie locker dem Herrn Umweltminister so Worte wie „Milliarden Euro“ über die Lippen kommen. Ist ja auch nicht sein Geld das er da unter anderem der Solarbranche in den Rachen schiebt.

    Das ganze belastet ja noch nicht mal seinen Staatshaushalt, weil die Re-Finanzierung durch gesetzlich garantierte Zwangsabgaben im EEG festgeschrieben ist. Das ist die revoluzionärste Abzockmaschine seit der Erfindung und Verstaatlichung der Lotterien im 16:00 Jahrhundert.

    Rainer

    Donnerstag, 19 Februar, 2009 at 23:55

  2. Uuups…

    „…Verstaatlichung der Lotterien im 16. Janrhundert.“ sollte es wohl heißen.

    Rainer

    Donnerstag, 19 Februar, 2009 at 23:58

  3. Ich weiß ja nicht, aber irgendwie erinnert mich diese putzige Instrumentalisierung von Kindern für „politische“ Zwecke an… an… na, das sag ich jetzt lieber nicht. Aber eine Umweltministerin, die Puppenhäuser ökologisch korrekt herrichtet – das hat schon was. Da wäre sie wenigstens beschäftigt.

    Christoph

    Freitag, 20 Februar, 2009 at 00:43

  4. Es klang ja oben schon an…
    Mit den „Grünen“ in eine (un-)gewisse Zukunft!

    Zu dem Geschwätz von „Red-Bull“, alias „Meat-Loaf“, alias „Sigmar-Pop“:
    Hier klicken

    Btw. findet Ihr das übersichtlich:

    Klima-Graphiken 2007/2008

    mfg

    Zyniker

    Freitag, 20 Februar, 2009 at 02:16

  5. Ouhh! Ich höre eigentlich ständig Radio, aber beim Puppenhauskind musste ich irgendwann zwanghaft abschalten … es war nicht mehr auszuhalten!

    Und jetzt muss der dicke Siggi auch noch antworten? Schrecklich!

    2 Dinger waren dabei noch bemerkenswert:

    1. „Puppenhäuser ihrer Freundinnen und Freunde“? … Gendermainstream in progress?
    2. „in 10 oder 20 Jahren seine Nachfolgerin“? … Ähm, das Mädel ist vielleicht 8 Jahre alt … braucht man als BUM wirklich nur so wenig Lebenserfahrung?

    Dieser SPD-Kasper is echt das Letzte, der is einfach ein Opportunist, wie er im Buche steht. Egal, wofür er verantwortlich zeichnet … er MUSS zwanghaft auf’n Schlamm hauen. Widerliche Qualle!

    Calimero

    Freitag, 20 Februar, 2009 at 18:20


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: