klimanews

Ein Umweltphysiker im Klimawandel

Plant for the Planet – Bäume für das Klima & ein 10jähriger als Klimabotschafter

with 7 comments

Felix Finkbeiner

Bei Toyota

Bei Utopia.de

Im EU-Parlament

Bei der UNEP

Advertisements

Written by admin

Montag, 1 Dezember, 2008 um 18:59

Veröffentlicht in Klimawandel, Nicht kategorisiert

7 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. der Mißbrauch von Kindern durch Umweltlobbies war mir schon immer zuwider. Vielleicht gibt es auch ein ähnliches Video, wo sich Kinder für ein Verbot von DDT u.ä. stark machen.

    ts

    Dienstag, 2 Dezember, 2008 at 11:50

  2. Phantastisch, dass sich Kinder für ihre Zukunft einsetzen! Soweit ich gelesen habe, startete der Bub diese Initiative mit einem ganz normalen Klassenreferat. Ein Jahr später wurde er von tausend von Kindern auf einer weltweite Kinderkonferenz zum Kindervorstand der UN-Umweltorganisation gewählt. Es ist bewundernswert, sicher wohl kein Mißbrauch, wenn man sich sein Reden anhört.
    Der Umstand, dass die Klimaretterin Merkel alle ihre Versprechen bricht und von der Industrielobby eingeknickt ist, das ist Mißbrauch!

    ludwig

    Freitag, 5 Dezember, 2008 at 10:44

  3. Der gezielte ideologische Mißbrauch von Kindern und Jugendlichen ist wohl die übelste Tat des Ökologismus.
    Wie schmerzlich dann die Desillusion ist habe ich bei meinen eigenen Kindern erlebt.

    Bibliothekar

    Freitag, 5 Dezember, 2008 at 14:08

  4. @ Ludwig

    Für Dich habe ich hier noch 2 Links zur Familie Finkbeiner. Nur so zum Nachdenken.
    Ich kann das auch gerne für dich kommentieren. Aber lies erst einmal.

    http://www.citta-forum.de/downloads/CITTA_Programmheft_neu.pdf

    http://www.openpr.de/news/186430/Frithjof-Finkbeiner-von-Global-Marshall-Plan-zu-Gast-bei-der-oedp-in-Heidenheim.html

    Frithjof Finkbeiner [Felix Vater] ist Koordinator der Global-Marshall-Plan-Initiative und Mitglied des „Club of Rome“.

    Bibliothekar

    Freitag, 5 Dezember, 2008 at 19:04

  5. @ Ludwig

    Na? Alles Zufall mit einem kleinen normalen Klassenreferat begonnen?

    „…Zur Finanzierung der Initiative errichten seine Frau Karolin und er im Jahr 2003 die Global Marshall Plan Foundation, Hamburg. Mit ihren Kindern Franziska (11), Felix (10) und Flurina (8) leben in der Nähe des Starnberger Sees. Die drei Kinder haben 2007 die Schülerinitiative http://www.plant-forthe-planet.org gestartet und wollen bis 2009 eine Million Bäume pflanzen.“

    http://globalmarshallplan.org/e5159/e5162/e9255/finkbeiner_803_ger.pdf

    Bibliothekar

    Freitag, 5 Dezember, 2008 at 20:49

  6. @ Ludwig

    „Er half beim Aufbau der Rotarischen Fellowship Bevölkerung und Entwicklung (RFPD), einer Initiative die das menschenwürdige Verlangsamen des Bevölkerungswachstums unterstützt…“

    Was immer das auch heißen mag. Europa ist damit nicht gemeint.

    Wenn Dir Finkbeiner gefällt, gefällt Dir sicher auch die ÖDP.

    Bibliothekar

    Freitag, 5 Dezember, 2008 at 22:02

  7. @ Ludwig

    Na, Ludwig, hast Du dich mal mit den Finkbeiners befasst?

    Letztendlich geht es hier um persönliche Emissionsrechte, die man erwerben soll.
    Es geht um den großen Ausverkauf der Natur – Welch gute Tat!!!
    Dafür braucht es den Club of Rome, Rotary, Finkbeiner und eben leider auch seine Kinder.

    Also, denk mal drüber nach.

    Bibliothekar

    Samstag, 6 Dezember, 2008 at 10:30


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: