klimanews

Ein Umweltphysiker im Klimawandel

Prof. Mojib Latif – Klimaclown?

with 17 comments

http://video.google.de/videoplay?docid=3157463088250117946

Written by admin

Freitag, 11 Juli, 2008 um 22:03

Veröffentlicht in Klimawandel, Nicht kategorisiert

17 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. So peinlich wie das Ende, so dümmlich der Rest.
    Der „Roberto Blanco“ der Klima“forschung“ ist wirklich nicht ernst zu nehmen.
    Oder sollte man ihn Dirk Bach nennen ?
    Dem ist ja auch nichts schmuddelig genug.

    krishnag

    Freitag, 11 Juli, 2008 at 23:39

  2. der Auftrirr läßt einmal mehr erkennen, daß sich Latifs Fähigkeiten als Wissenschaftler und als PR-Fritze für die „erneuerbaren“ Energien die Waage halten.

    Torsten

    Samstag, 12 Juli, 2008 at 09:47

  3. lol

    Rainhelt

    Samstag, 12 Juli, 2008 at 12:17

  4. Ich finde es immer wieder erschreckend zu sehen, daß Leute zum Thema bzw. die warnenden Experten bashen. Vor etwa 6 Jahren hatte ich die Gelegenheit mit einem Polarforscher vom AWI (www.awi.de) zu sprechen – weit entfernt von Ideologie, einem Team zugehörig, daß seit Jahren vor Ort forscht und beobachtet. Zitat: „Wenn es so weitergeht ist der Nordpol in 50 Jahren im Sommer eisfrei“. Man muß feststellen, daß die wenigsten vertstehen was das heißt – es einfach nicht kapieren.

    An alle Ignoranten oder Interessenvertreter: Was muß eigentlich noch an eindeutigen Anzeichen auf uns hereinprasseln, damit dieser unverantwortliche Leichtsinn aufhört? Entweder wird da jemand gut bezahlt oder unserer Gesellschaft geht es (trotz aktuell explodierenden Lebensmittel- und Bezinpreisen (1,55EUR = ca. 3 DM)) doch noch zu gut, um umzudenken.

    Mir ist solche ignorante Dekadenz völlig unverständlich.

    webwombel

    Samstag, 12 Juli, 2008 at 20:50

  5. @webwombel …

    Wer Latif mal live erleben durfte weiß, daß er kaum mehr als ein armseliger Clown ist. Ich habe von ihm einige Vorträge bei Tagungen und Kolloquien gehört. Schon vor über zehn Jahren hat er uns das baldige Ende prophezeit, wenn wir nicht sofort (!!!) etwas täten. Inzwischen ist er etwas vorsichtiger geworden und er hat dazugelernt: Seine Prophezeiungen sind heute undeutlicher und nicht mehr so leicht zu überprüfen. Diese Vorgehensweise ist der einzige wirklich erkennbare Trend in der Klimaforschung!

    Vielleicht war Latif vor langer Zeit mal ein Wissenschaftler. Aber dann haben ihn die Medien entdeckt (weil er so nett hanseatisch spricht und so nett exotisch aussieht ?!)… und die Medien wecken leider die schlimmsten Eigenschaften im Menschen. In zahlreichen dümmlichen Publikationen (und noch mehr noch dümmeren Interviews) hat er alles an Glaubwürdigkeit verspielt, was er vielleicht einmal besessen hat. Was bleibt ist ein Clown — da braucht man gar nicht zu bashen, denn das erledigt er schön selbst (wie der Film belegt).

    MK

    Sonntag, 13 Juli, 2008 at 00:32

  6. Wenn es so weiter gegangen wäre wie bis 180, dann wäre ganz Deutschland unter Eis. Wenn…, dann wäre ich Millionär!

    peper

    Sonntag, 13 Juli, 2008 at 03:07

  7. …bis 1850…

    peper

    Sonntag, 13 Juli, 2008 at 03:08

  8. @webwombel

    „Vor etwa 6 Jahren hatte ich die Gelegenheit mit einem Polarforscher vom AWI (www.awi.de) zu sprechen…“

    Tja, da sind Sie an der richtigen Adresse. Dort habe ich u.a. auch in der Ozeanographie/Polarforschung gearbeitet ;)

    MK spricht ebenfalls aus Erfahrung, als Promovierter in Atmosphären-Physik/Chemie.

    Schauen Sie mal, was z.B. Herr Haas (Glaziologe vom AWI) zum AGW sagt:

    http://science.orf.at/science/news/40945

    klimakatastrophe

    Sonntag, 13 Juli, 2008 at 10:37

  9. Models, models, models…
    His models have been consistently wrong, yet he believes without question what they say about the future.

    Pierre Gosselin

    Sonntag, 13 Juli, 2008 at 17:17

  10. …Das Einzige, was hier dümmlich ist, sind die Kommentare derer, die sich hier hinter einem Pseudonym verstecken und offensichtlich nicht wissen,was sich gehört …

    Egal ob man „Ihn“ mag oder nicht, Beleidigungen sollten tunlichst vermieden werden oder sie zeigen nur die eigene Dümmlichkeit.

    Dem Herrn Müller sei angeraten, Kommentare derart rigoros ersatzlos zu streichen!!!

    mfg
    Rainer

    Rainer

    Samstag, 23 August, 2008 at 11:24

  11. Lieber Rainer (auch ein Pseudonym)… Kommt bei Ihnen refelxartig eine Art „Blockwartmentalität“ durch?

    Vielleicht sollten Sie sich einmal den ersten Zusatz der amerikanischen Verfassung zu Herzen nehmen (freie Meinungsäußerung und Freiheit der anonymen Rede).

    Ein kleiner Kommentarnachschlag von mir: Wer sich mit wirklich sehr sehr dummen Handlungen und/oder Äußerungen in der Öffentlichkeit produziert und zum Kasper macht, der braucht sich nicht wundern, wenn man ihn nicht mehr ernstnimmt, sondern herzlich auslacht. Das gilt für eine Britney Spears genauso wie für einen Mojib Latif.

    MK

    Samstag, 23 August, 2008 at 14:38

  12. @Rainer

    „Dem Herrn Müller sei angeraten, Kommentare derart rigoros ersatzlos zu streichen!!!“

    Ich nehme das mal so zur Kenntnis. Ohne Ausrufezeichen.

    Müller

    Samstag, 23 August, 2008 at 15:05

  13. Es ist traurig, das sich ein Wissenschaftler so vor den Karren spannen läßt. Ich finde es langsam zum Kotzen, was uns die Medien alles zum Thema Klimawandel aufzwingen wollen. So weit ich weiß, leben wir zur Zeit in einer Zwischeneiszeit! Diesen Zustand hat noch kein Mensch der schreiben oder zeichnen konnte miterlebt! Ich nehme an, vor einpaar tausend Jahren fuhren nicht mehrere Millionen Autos durch die Gegend. Statt dessen gab es riesige Wald- und Flächenbrände und Vulkanausbrüche. Heute werden diese Ereignisse der letzten Jahrzehnte ( Ausbruch des Mount St. Hellens, Waldbrände in Australien, Südeuropa und Amerika ) gar nicht mehr erwähnt. Das sind tausende von Tonnen die dort freigesetzt werden, aber das ist Mutter Natur, das zählt nicht.
    Das es heut mehr Menschen gibt, ist auch klar. Dafür lebten damals mehrere Millionen „Dinos“, die mit ihren Abgasen die Luft verpesteten. Der Normalverbraucher wird heute nur unter dem Deckmantel Des Klimaschutzes abgezockt: 1.ASU kostet ca. 39 €. Weil aber außer der Kontrolle nichts geschieht (zB. Verblombung); vollkommen sinnlos. Als mein alter Wagen nach der ASU an jeder roten Ampel ausging, habe ich einen kleinen Schraubenzieher genommen und das voreingestellte Standgas erhöht. Ich wurde inzwischen 3x von der Polizei kontrolliert – Plakete vorhanden, Prüfbericht vorhanden……Gute Fahrt.
    2. ROT-GELB-GRÜNE Zone: Die Plakette gibt es nicht umsonst! Ich wäre auch bereit meine Windschutzscheibe mit diesem Aufkleber zu verschandeln, wenn man mir beweist, das die Luftströmung, wenn sie solch ein Straßenschild erreicht, sofort anhält bzw. die Richtung ändert!
    3. Sparlampen: Es ist med. bewiesen, das ein Übermaß dieser Beleuchtung zu Kopfschmerzen und Migräne führen kann. Ebenso die Installation der blau-weissen LEDs. Ich zahle lieber etwas mehr an Strom, bleibe dafür gesund und fühle mich in meiner Umgebung wohl.
    mfg ROMULUs

    Romulus

    Dienstag, 15 Dezember, 2009 at 22:52

  14. Dieses Interview überführt Latif ja direkt der Ahnungslosigkeit. Er sagte für Deutschland 20 Jahre eiskalte Winter vorraus, wie passt das nun zu seiner Klimaerwärmungshysterie. Eines ist sicher, der weiss nix.

    angelika

    Sonntag, 20 Dezember, 2009 at 12:40

  15. Und so wird es sein wie er es mal sagte, Ihr clowns!!!

    amunra

    Dienstag, 12 Januar, 2010 at 18:35

  16. Mindestens wirds richtig kalt.

    isis

    Dienstag, 12 Januar, 2010 at 18:40

  17. Jetzt ist das Geld schon weg fuer Klimaerwaermung…

    isis

    Dienstag, 12 Januar, 2010 at 18:41


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: