klimanews

Ein Umweltphysiker im Klimawandel

3. Klimamanifest von Heiligenroth am 24.05.2008

with 5 comments

Video von www.solarkritik.de mit Vortrag von E. G. Beck

Advertisements

Written by admin

Montag, 26 Mai, 2008 um 12:11

Veröffentlicht in Klimawandel, Nicht kategorisiert

5 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Oh man, das hätten se aber ein wenig professioneller machen können. Aber der Vortrag ist ganz gut.

    Rainhelt

    Montag, 26 Mai, 2008 at 14:01

  2. Bitte beachten Sie:
    Das Video habe ich aus 5 Stunden Filmmaterial innerhalb von 6 Stunden am Sonntagmittag auf eine Länge von 30 Minuten „zusammengezimmert“.

    Ich hätte vielleicht noch die Namen der Redner einblenden können. Diesen Kritikpunkt würde ich gelten lassen.

    Aber ansonsten bin ich mit dem Videozusammenschnitt zufrieden

    Rainer Hoffmann
    http://www.solarkritik.de

    Rainer Hoffmann

    Montag, 26 Mai, 2008 at 14:29

  3. Aber gute Idee:
    Ich werde den kompletten Vortrag von Ernst Beck nochmal als seperates Video zur Verfügung stellen…

    Rainer Hoffmann

    Montag, 26 Mai, 2008 at 14:32

  4. @Hoffmann
    by Hoffmann
    „Ich werde den kompletten Vortrag von Ernst Beck nochmal als seperates Video zur Verfügung stellen…'“
    Unbedingt. Eine ethisch/moralisch/politsche Frage kann man angesichts der Becksche eclipse of reason schon stellen: Sollte der Mann Biologie unterrichten duerfen?
    Ich meine ja. Schueler muessen mit der Meinungsvielfalt auch unter Extrembedingungen vertraut gemacht werden. Andererseits, ein Biolehrer, der seinen Opfern erzaehlte, dass die Erde in 7 Tagen erschaffen worden sei, das ist schon eine arge Belastung. Ich schlage also fuer Beck so etwas wie betreutes Unterrichten vor, in dem ein Kollege Becks von Zeit zu Zeit den Schuelern versucht zu erklaeren, in welchem Ausmass Beck ein Paralleluniversum zusammenbaschtelt.
    Kann man abschaetzen, wie lange es noch zur Pensionierung ist?

    Georg Hoffmann

    Dienstag, 27 Mai, 2008 at 13:29

  5. Kommentare zum Thema: am 10.6.2009
    Hubert Popp–hubertpopp@freenet.de schrieb vor 54 Minute(n):
    Ich bin ein wenig entsetzt darüber, daß ausgerechnet unser Herr Töpfer sich vor den Karren der CO 2 Gewinnler spannen läßt! Das ändert aber nichts an der Tatsache , daß der Wasserdampf mit 4% Anteil an unserer Atmosphäre der größte Wärmespeicher bleibt , weit vor dem CO 2 Giganten mit seinen jämmerlichen 0,03 % ! Sonne und auch die kosmische Strahlung sind nun einmal für die Entstehung des Wasserdampfes verantwortlich. Jetzt werden aber die CO 2 Gewinnler sagen ::: Wenn CO 2 doch nicht so wirksam wie von uns gewünscht in unserer Atmosphäre tätig ist ,so dann doch in der Sonne, denn dort gelangt es hin auf noch z.Zeit un- bekannten Kanälen ! Ergebnis ::: Klimawandel-Einheiten hat es auf unserer lieben Erde immer gegeben ::: ziehen wir sie also in eine größere Sonnenentfernung , um ihrer Strahlungswucht ein wenig zu entgehen. 10% Entfernungserhöhung wären sicherlich ausreichend ! Nun die alles entscheidende Frage : Wollen wir Das ? Erwärmende Klimagrüße HP

    Hubert Popp

    Mittwoch, 10 Juni, 2009 at 18:19


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: