klimanews

Ein Umweltphysiker im Klimawandel

Klimawissenschaften und Lehrmeinungen im Wandel der Zeit und Temperatur

with 8 comments

Hier ein Auszug aus Dokumentationen, Presse- und Wissenschaftsberichten

Ende der 50er Jahre steigen die Temperaturen (1957/58 war ein starker El Nino) und es wird wie folgt berichtet:

Globale Erwärmung 1958

Dokumentation „Unchained Goddess“ von 1958, produziert von Frank Capra (US-amerikanischer Filmregisseur) für das TV-Programm „The Bell Telephone Hour“ (Wissenschaftserie). Redner ist Dr. Frank C. Baxter (ehemals Englischproffesor an der Universität von Süd-Californien und TV-Persönlichkeit „Dr. Research“ (*1896 +1982)).

In den 70er Jahren fallen die Temperaturen und viele Wissenschaftler und die Presse befürchteten eine kommende Eiszeit.

Global Cooling: The Coming Ice Age

The hype of Global Warming is a deja vu of Global Cooling

Mit den steigenden Temperaturen der Neuzeit befürchten viele Wissenschaftler erneut eine anhaltende globale Erwärmung.

Derzeit fallen die Temperaturen leicht. Welche Berichterstattung erwartet uns?

Anliegend Temperaturaufzeichnungen der Nordhalbkugel, der Südhalbkugel und global. Ende der 50er Jahre stieg die Temperatur (positive Temperaturanomalie NH, rot), in den 70er Jahren viel sie (negative Temperaturanomalie NH, blau) und danach stieg sie wieder an (positive Temperaturanomalie, rot). Seit 2002 sind die Temperaturen wieder leicht fallend.

Written by admin

Sonntag, 9 März, 2008 um 13:02

Veröffentlicht in Klimawandel, Nicht kategorisiert

8 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Dazu ist erst gerade eine Studie erschienen: http://ams.confex.com/ams/pdfpapers/131047.pdf
    Oh, ich vergaß, hier schaut man sich lieber Youtube Videos an.

    IqRS

    Sonntag, 9 März, 2008 at 21:07

  2. @IqRS mag ja alles schön und gut sein, was diese Studie anbelangt, die nimmt aber keine Notiz davon, was damals, nur mit umgekehrten Vorzeichen, dem normalen Durchschnittesmenschen um die Ohren gehauen wurde. Das Theater war das gleifhe wie heute, sowenig wie es damals Tendenz Eiszeit ging, sowenig geht es heute in den Backofen.
    Was damals mit der erwarteten Abkühlung las war kannst DU mit der heutiegn Hype durchaus vergleichen – mangels erleben mußt Du da mit Studien winken – ich kann mich noch sehr gut erinnern, was damals zu meiner Abizeit Gegenstand in der Berichterstattung war.

    krishnag

    Sonntag, 9 März, 2008 at 21:54

  3. Öhmpf.
    Das Thema fand ich beim Spiegel klasse:

    http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,537003,00.html

    Es war ein Mythos. Und? Wer hat es verbreitet? Na? Wer war gleich dabei? Der Katastrophenblättchen schlecht hin:
    http://wissen.spiegel.de/wissen/dokument.html?id=41667249&top=SPIEGEL&suchbegriff=neue+eiszeit&quellen=%2BBX%2CWIKI%2C%2BSP%2C%2BMM%2CALME%2C%2BMEDIA&vl=0&sm=e

    Spiegel war auch am Waldsterben sehr beteiligt, wie z.B. die Sendung „nano“ zu berichten weiß und hinzufügte, dass ja niemand auf Wissenschaftler gehört hätte. Es ist die Wissenschaftssendung, die auch berichtet, wie wunderbar man mit Air-Car fahren könne oder wie wunderbar man (Achtung jetzt kommt’s) in SCHWEDEN mit FOTOVOLTAIK WASSERSTOFF gewinnen könne.
    In der Sendung diese Woche erwähnten sie auch, dass „Le Waldsterben“ nur von einer wirklichen Gefahr, dem Klimawandel abgelenkt hätte:
    http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/bstuecke/78906/index.html

    Wieso zeigen sie auf dem Spiegel? Könnte sich ein treuer Fan der Sendung fragen:
    http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/cstuecke/72599/index.html
    http://www.3sat.de/3sat.php?http://www.3sat.de/nano/cstuecke/72599/index.html

    Peper

    Sonntag, 9 März, 2008 at 22:48

  4. Es ist interessant, wie sie die Irrtümer vergangener Tage herunterspielen.

    Peper

    Sonntag, 9 März, 2008 at 22:51

  5. Versucht doch mal eine halbwegs nachpruefbare These aufzustellen. Etwa
    1) In den 70er bestand ein Konsens unter Wissenschaftlern zum Thema zukuenftiger Eiszeit genau soo wie heute zum Thema Global Warming.
    2) Es gab diesen Konsenz nicht, aber Medienberichte aus den 70er zeigen, dass Medien immer die moeglichst katastrophalsten Szenarien aufgreifen. (Das laeuft dann wohl auf die welterschuetterende Neuheit hinaus, dass Hund beisst Mann keine Nachricht ist und Mann beisst Hund sehr wohl.)
    3) Es gab den wissenschaftlichen Konsens nicht, aber die Medienkampagne aus 2 hatte damals die Politik genau so weit getrieben, wie es heute mit Kyoto etc der Fall ist.
    4) Es gab in den 70er Wissenschaftler, die nicht recht hatten und darum haben heute andere Wissenschaftler auch nicht recht. (das waere wohl eher ein allgemeines anti-aufklaererisches Ressentiment und auch nicht wirklich nachzupruefen, aber immerhin wuerde ich dann mal verstehen, was ihr ueberhaupt mit dieser „im Jahr xx hat irgendwer mal von einer Kaltzeit gesprochen“ Zeug eigentlich sagen wollt.)

    Letzter Stand zu dieser Diskussion wie immer hier:

    Georg Hoffmann

    Sonntag, 9 März, 2008 at 23:41

  6. @IqRS, Hoffmann

    Duck and Cover, auch eine Lehrmeinung seinerzeit:

    http://video.google.de/videoplay?docid=644497486588834524

    Gab es natürlich auch nicht :)

    Müller

    Montag, 10 März, 2008 at 00:18

  7. Das zukünftige Klima und Wetter haben historisch eine hohe Bedeutung für Ernte und Wohlstand und wird deshalb heiß diskutiert. Es ist ein kultureller Fortschritt, dass die Prognosekompetenz heute eher in der Wissenschaft als in Astrologie oder Religion gesehen wird. Für die Glaubwürdigkeit der Prognose ist es wichtig ein Erklärungsmodell zu haben, dass den aktuellen Trend erklärt. Es nutzt der Glaubwürdigkeit, wenn die Modelle leicht an Trendänderungen angepasst werden können. Besonders glaubwürdig sind Modelle, die den Menschen für Klima und Wetter verantwortlich machen, denn damit hat unser Handeln etwas bewirkt und nur wer etwas bewirkt hat ist bedeutend. Ein Beweis dafür, dass man etwas bewirkt hat ist auch die Strafe. Deshalb akzeptieren wir gerne, wenn wir für den CO2-Austoß bestraft werden.

    ck42

    Montag, 10 März, 2008 at 07:21


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: