klimanews

Ein Umweltphysiker im Klimawandel

Anhaltende Kältewelle in Grönland

with 3 comments

 

Während in Deutschland derzeit ein milder Winter vorherrscht wird Grönland von einer Kältewelle erfasst.

In der Disko Bucht in Westgrönland, welche im letzten Jahr von einer Reihe von bekannten Persönlichkeiten aufgesucht wurde, ist die Temperatur derart drastisch gefallen, dass das Wasser gefroren ist, wie in der letzten Dekade nicht mehr.

„Die Eisdicke beträgt bis zu über 50 cm“ sagt Henrik Matthiesen, Mitarbeiter des Dänischen Meteorologischen Institutes, welcher für die Royal Arctic Linie die grönländische Küstenlinie befahren hatte. „Wir hatten reichlich Nordwind seit Weihnachten, wodurch es in dem Gebiet elendlich kalt wurde“.

Matthiesen nimmt an, dass das kalte Wetter ein Kennzeichen für eine Wetterumkehr, hin zu Frosttemperaturen ist, wie sie vor einer Dekade üblich waren.

Die Temperatur viel auf bis auf -25°C, Eis blockiert die Bucht und brachte die Schifffahrt teilweise zum Erliegen. So der Bürgermeister Anthon Frederiksen der Stadt Ilulissat, direkt gelegen an der Disko Bucht.

 

„Wir Grönländer haben uns an die wechselnden klimatischen Verhältnisse über die letzten 1100 Jahre angepasst“, so Frederiksen zum Klimawandel.

Auch Grönlands Hauptstadt Nuuk und große Teile der Insel erlebten Temperaturen, die Anfang dieser Woche unter die -25°C Marke gefallen sind.

[Entnommen der dänischen Presse aus dieser Woche].

Anlage: Veränderung der Grönlandtemperaturen in den letzten knapp 150 Jahren (Nulllinie = 1975) [Quelle: Öller]

 

Written by admin

Freitag, 18 Januar, 2008 um 18:54

Veröffentlicht in Klimawandel

3 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Immer noch besser als zur Zeit in Sibirien, die haben bis zu -55C.

    CK42

    Freitag, 18 Januar, 2008 at 19:52

  2. Die Liste läßt sich fast beliebig fortsetzen:
    – Heftige Schneefälle in Afghanistan: Mindestens 120 Tote, Schnee bis dreieinhalb Meter hoch. Zehntausende Tiere sind erfroren.
    -Teile der Türkei erleben derzeit mit -34°C die kältesten Tage seit einem halben Jahrhundert.
    Alaska…Nordamerika…

    Wetterfrosch

    Freitag, 18 Januar, 2008 at 20:20

  3. Hallo zusammen.

    Schau Euch mal diese Karte an. Die Temperraturen werden standig abgeglichen.

    Und hier:
    http://www.hattwig.com/Temperaturen.html

    Hat jemand etwas Änliches von Europa?

    BRK

    Freitag, 18 Januar, 2008 at 21:11


Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: